Noch ist hier eine Baustelle,

aber bald teilen wir hier unsere 

Begeisterung für Pflanzen mit Ihnen

Splittpflanzung

Zur Zeit sind Splittpflanzungen besonders gefragt. Der Pflegeaufwand ist nach richtigem Anlegen der Flächen gering. Bei unserem Konzept Gold/Silber wird lediglich eine Arbeitszeit von 9 Stunden/ 1000 qm benötigt. Wichtig für die Langlebigkeit der Bepflanzung ist eine gute Beetvorbereitung, sowie die Auswahl der passenden Stauden. Bei der Planung Ihres Beetes sind wir Ihnen gerne behilflich.



Pflegeaufwand:
Unkrautwuchs wird durch die verwendete Splittschicht stark unterdrückt.
Ist die Pflanzung eingewurzelt, muss nur bei lang anhaltender Hitze gegossen werden. Dabei darf keine Tröpfchenbewässerung verwendet werden. Nur in der Anwuchsphase ist der Gießaufwand etwas höher, da die Pflanzen wenig Kontakt zum Pflanzsubstrat haben (Jahreszeitabhängig).
Abgestorbene oder verblühte Pflanzenteile können je nach Bedarf abgeschnitten werden. Der beste Termin hierfür ist im Frühjahr vor dem Neuaustrieb der Stauden.

Vorbereitung:
Um den niedrigen Pflegeaufwand zu garantieren, ist die richtige Bodenvorbereitung sehr wichtig. Die Pflanzfläche muss frei von Wurzelunkräutern sein.
Je nach Beschaffenheit des Bodens sind unterschiedliche Vorbereitungen nötig:

Bodenvorbereitung - Aufbau

Variante 1: Guter Gartenboden
(Vorhandener Boden ist zur Pflanzung geeignet)

1. Vorhandener Boden wird komplett genutzt
Abtragung des Bodens am Beetrand bis 10 cm unter Nullniveau, damit Splittschicht später mit Beetrand abschließt ("Fertigoberfläche")
Verteilung der übrigen Erde auf dem Rest des Beetes (leichter Anstieg des Erdniveau zur Mitte hin, siehe Zeichnung)

Gründüngung bei Bedarf mit Hornspänen 15-20 g/m2 oder Einarbeitung von ca. 2-3 cm dicker Kompostschicht
Auftragung und Planierung der 10 cm dicken Splittschicht (leichte Hügelform)
Silber: Kiesbruch (grau) 8/16 mm
Gold: Ziegelbruch 8/16 mm
Wichtig: ohne Feinanteil!
Pflanzung in die Splittschicht






2. Vorhandener Boden wird nach Bedarf abgetragen
Absenkung des Bodens auf 20 cm unter Nullniveau (-20, Grobplanie)
Tiefgründige Einarbeitung von ca. 10 cm starkem Ziegelsplitt (8/16), Sand, Schotter oder ähnlichem zur Erhöhung der Drainagefähigkeit des Bodens (Abmagerung des Bodens)
Gründüngung bei Bedarf mit Hornspänen 15-20 g/m2 oder Einarbeitung von ca. 2-3 cm dicker Kompostschicht
Einebnung des Bodens auf 10 cm unter Nullniveau (-10, Feinplanie)
Auftragung und Planierung der 10 cm dicken Splittschicht
Silber: Kiesbruch (grau) 8/16 mm
Gold: Ziegelbruch 8/16 mm
Wichtig: ohne Feinanteil!
Pflanzung in die Splittschicht






Variante 2: Schlechter Gartenboden
(Vorhandener Boden nicht zur Pflanzung geeignet)
Absenkung des Bodens auf 40 cm unter Nullniveau (-40, Grobplanie)
Pflanzsubstrat: 1/3 Ziegelsplitt (8/16), Sand, Schotter, oder ähnliches + 2/3 Gesiebter Gartenerde
Gründüngung bei Bedarf mit Hornspänen 50-60 g/m2 oder 10% Kompost
Einebnung des Bodens auf 10 cm unter Nullniveau (-10, Feinplanie)
Auftragung und Planierung der 10 cm dicken Splittschicht
Silber: Kiesbruch (grau) 8/16 mm
Gold: Ziegelbruch 8/16 mm
Wichtig: ohne Feinanteil!
Pflanzung in die Splittschicht






 



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!